Es sind in der Regensburger MZ – Sterbehilfe

Xaverl: Des glab i scho, dass de Docktarn do dageng san. De bringa se doch net um ihr Kundschaft. So a richtig Kranka der an de Schleich hängt, der hoit se staad und macht net vui Awat.

Übersetzung: Das ist doch ganz klar, dass die Ärzte da dagegen sind. Sie bringen sich doch nicht freiwillig um ihre Kundschaft. So ein richtig Kranker der über Schläuche versorgt wird, der ist ruhig und macht nicht viel Arbeit.

Weitere Auszüge aus der Mittelbay. Zeitung von Regenburg mit ergänzender Zeichnung von E. Uccello im regensburg-blog

Ein Gedanke zu „Es sind in der Regensburger MZ – Sterbehilfe

  1. Mika

    Toll, das ist endlich mal ein interessanter Post, vielen Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich die Seite gut zu lesen.

Kommentare sind geschlossen.