Archiv für den Monat: Oktober 2006

Prozess gegen Wildfleisch-Händler hat begonnen

Dem ehemaligen Wildfleisch-Händler Karl Heinz Berger wurde heute der Prozess gemacht. Er wird beschuldigt, massenhaft abgelaufene und umetikettierte Ware zum Verkauf angeboten zu haben. In 14 Fällen wird dem 51-jährigen vorgeworfen, gewerbmäßigen Handel betrieben zu haben. Dazu kommen weitere zehn Verstöße gegen das Lebensmittelgesezt .Mit mehr als 140.000 Kilogramm manipuliertem Fleisch wird der von ihm verursachte Schaden auf die Summe von 940.000 Euro geschätzt. Der Beschuldigte schweigt weiterhin und lässt lediglich seinen Anwalt, Hartmut Finger, sprechen. Der hat inzwischen die Einstellung des Verfahrens beantragt, welche jedoch abgelehnt wurde.

Quelle: bayern-online.de