Archiv für den Monat: Dezember 2010

Antenne Bayern Weihnachtstrucker starten in Landshut

Wie bereits im letzten Jahr werden auch heuer wieder die  Antenne Bayern Weihnachtstrucker von Landshut auf ihre Reise nach Osteuropa aufbrechen. Diese jährlich stattfindende Hilfsaktion für notleidende Kinder und bedürftigen Erwachsenen wurde vor 17 Jahren von der bekannten Antenne Bayern Moderatorin Angelika Dämmerschmidt ins Leben gerufen. Das Besondere an dieser Aktion ist die Tatsache, dass alle daran Beteiligten dies ehrenamtlich machen und dafür unter anderem auch einen Teil ihres Urlaubes investieren.

Apropos „investieren“, dazu gibt es eine nette Anekdote aus dem letzten Jahr. Ein Bürger unterhielt sich mit einem der zahlreichen LKW Fahrer und bedankte sich dafür, dass dieser seine freien Weihnachtstage für diese Aktion „opfere“. Daraufhin erwiderte der Fahrer , dass es sich um kein „Opfer“ handele, sondern um eine sinnvolle Investition für die Zukunft von anderen Menschen. Dieser Satz beeindruckt mich bis heute tief.

Am Sonntag, den 26. Dezember 2010 treffen die LKW´s ab 8 Uhr auf der Grieserwiese in Landshut ein und die Einfahrt der Konvois in die schöne Landshuter Innenstadt von 9 – 10 Uhr wird organisiert. Von 10 bis 11 Uhr findet in der Christuskirche ein evangelischer Gottesdienst statt. Ab 11:15 Uhr beginnt die Verabschiedung der Antenne Bayern Weihnachtstrucker auf der Bühne vor dem Landshuter Rathaus. Um 12 Uhr starten die tonnenschweren LKW´s dann ihre Motoren und rollen langsam aus der Altstadt hinaus. Das wird auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderer Moment sein.

Enrico Uccello – Ist das zynisch ???

hadertauer-csu-meyer-fdp.jpg 

Xaverl: Do gibts Auslända denen gfoits bei uns üwahaupt net. Da hot de Hadertaua gsagt, mia san a frei s Land und jeda ko geh. Do hod se de eFDePe-Meya afgregt, und hot gsagt, dass ma des net song derf, des war zünisch. I find des is owa bei uns doch wos ganz guats. Wers no net woas, der muass amoi nochlesn wia des in da DeDeeR war. Dann woaß a was für a guade Sach des is, wenn ma geh derf, wenn ma wui.

Übersetzung: Es gibt Ausländer denen es bei uns überhaupt nicht gefällt. Da sagte die Haderthauer (sinngemäß): „Wir sind ein freies Land und jeder kann das Land velassen“. Da hat sich die Meyer von der FDP aufgeregt und gesagt: „Dieses darf man nicht sagen, das sei zynisch.“ Wer es noch nicht weiß, der sollte sich unter den Stichwort DDR Mauer informieren. Da kann man nachlesen, wie wichtig und wünschenswert es ist, wenn man auch ein Land verlassen darf.